header header_rechts yellow
pixel
right
InfoIdentitätAußenpolitikWirtschaftArbeitInstitutionen

 

Für die Teilnehmenden am Jugendparlament und weitere Interessierte:


Thema
Teilnehmende
Fotos
Teamer

<< Zurück

Arbeitsgruppe Identität

Zum Thema

Was bedeutet es eigentlich, wenn man von Identität redet? Eine allgemeine Definition könnte lauten, dass Identität die Summe aller Merkmale ist, die eine Gruppe von anderen unterscheidet. Liegt die Gemeinsamkeit der EU in den kulturellen Wurzeln, ist es die christlich – abendländische Kultur, gemeinsame Werte oder der gemeinsame Markt?

Die Idee der Einigung Europas nach dem Zweiten Weltkrieg war von Anfang an von mehr als wirtschaftlichen Überlegungen geprägt. Bereits in dem Vertrag über die Gründung der Europäische Gemeinschaft für Kohle und Stahl (EGKS) hieß es, die sechs Gründungsstaaten seien entschlossen, „durch die Errichtung einer wirtschaftlichen Gemeinschaft den ersten Grundstein für eine weitere vertiefte Gemeinschaft unter Völkern zu legen, die lange Zeit durch blutige Auseinandersetzungen entzweit waren.“. Die Europäische Union war stets ein offenes Projekt, sowohl in Richtung einer politischen Union als auch in hinsichtlich der Aufnahme neuer Mitglieder. Das entspricht dem grundlegenden Wunsch, durch die freiwillige Einigung nie mehr Krieg auf europäischem Kontinent zu haben.. Aber wo steuert dieses einzigartige Projekt in Zukunft hin und wie finden wir uns als Mitreisende in einer sich stetig vertiefenden und erweiternden Union wieder?

Grundlegend für eine europäische Identität ist das Gefühl der Zugehörigkeit zu der EU. Gegenwärtig steht für die Bürger Europas mehrheitlich ihre nationale und regionale Identität im Vordergrund. So fühlen sich weit über 80 % der EU-Bürger mit Ihrer Region und darüber hinaus mit ihrem Land verbunden. Etwas über 60 % fühlen sich als „Europäer“. Demgegenüber identifizieren sich nur knappe 50 % mit der Europäischen Union.

Fraglich ist, wie die Aufgabe gelöst werden kann, eine Verbundenheit zu schaffen, in der niemand außen vor gelassen wird, der in den Kreis der Europäischen Union möchte und zur der europäischen Vielfalt beitragen kann. Gleichzeitig sollen aber auch die Bürgerinnen und Bürger beteiligt werden und. ein Gefühl der Identifikation und nicht der Distanz erleben.

Dieser Ausschuss beschäftigt sich mit den Fragen von Identität und Vielfalt in der EU und versucht hierzu Ideen für eine lebendige Beziehung der EU zu ihrer Bevölkerung zu entwickeln.

 

 

 

Impressum

 

© C·A·P (FGJE) 2007